Ausstellung der Installation “time goes by” im Rahmen der offenen Ateliers in Dortmund

Im Rahmen der offenen Ateliers Dortmund  war ich zu Gast bei Heike Kollakowski und Alexandra Lippert im GründerinnenZentrum Dortmund und konnte meine neue interaktive Videoinstallation “time goes by” in den großzügigen Schulungsräumlichkeiten dort präsentieren.

Eine typographische Animation mit einer Schar von Schriftzügen mit dem Text “time goes by”, welche in zufälligen  Größen und Geschwindigkeiten über den Projektionsbereich bewegt werden, kann  hier über einen vor der Videoprojektion hängenden Quader in ihrer Farbanmutung beeinflusst werden.  Jede Rotationsachse des Quaders beeinflusst je einen der RGB-Farbwerte der Schriftzüge. Der programmierte Algorithmus tauscht in variierenden Zeitabständen Vordergrund und Hintergrundfarben aus.

“time goes by” interaktive Videoinstallation

 

 

(Musik: Chris_Zabriskie, CC)

Realisiert wurde diese Installation  mit Hilfe von Processing und dem Open Sound Control Library.  Ein in einem  Quader integriertes Smartphone gibt seine Lagesensordaten (X-Y-Z-Orientierung) per WLAN an Processing weiter, wo sie in Echtzeit zu RBG-Farbwerten verarbeitet werden.

Schlagworte: , , , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.