WordZinTheCity – a media art project by Andreas Bischoff

WordZinTheCity - a media art project by Andreas Bischoff

Screenshot

WordZinTheCity ein X für ein U

WordZinTheCity

WordZinTheCity

WordZinTheCity

WordZinTheCity – Wörter in der Stadt – ein Augmented Reality Medienkunstprojekt in Dortmund.

Hier werden Worte auffälligen (hohen) Gebäuden der Stadt Dortmund überlagert und schaffen so für den Betrachter einen ganz neuen Kontext. Die Skyline einer Großstadt im Strukturwandel wird so mit intendierter Subjektivität und Polemik hinterfragt.

Der allgegenwärtigen Werbung in urbanen Räumen wird in diesem Projekt eine wertende Interpretation entgegengesetzt. Diese “Erweiterte Realität” gibt dem Betrachter die Hoheit über die Stadt zurück.

Def: A.R., Augmented Reality, Erweiterte Realität oder Mixed Reality bezeichnen eine Technik die reale Bilder in Echtzeit mit Computer-generierten 2D- oder 3D-Elementen überlagert. Ursprünglich aufwändig realisiert mit sogenannten Head-Mounted-Displays (Datenhelmen, Datenbrillen), können heute leistungsfähige Smartphones ausgestattet mit integrierter Kamera, elektronischem Kompass, Lagesensoren und GPS solche Darstellungen in Echtzeit erzeugen.

BETA:

Android: Eine Android-App zu WordZinTheCity ist im Android Market verfügbar.

WordZinTheCity im Android Market

Bei dieser App handelt es sich um einen sogenannten Launcher, d.h. diese App lädt eine weitere App namens “Mixare” mit den passenden Einstellungen für WordZinTheCity nach. Wenn “Mixare” noch nicht installiert ist, wird sie automatisch aus dem Android Market installiert. Die Installation müssen sie bestätigen.
Derzeit wird nur die Innenstadt von Dortmund abgedeckt.

iPhone: Auf dem iPhone muss die kostenlose App “Mixare” aus dem iTunes App-SAtore heruntergeladen und die Datenquelle manuell eingegeben werden:

http://itunes.apple.com/app/mixare/id399622910?mt=8

http://itunes.com/apps/mixare

Im Menü muss mit Hilfe des Pluszeichens die Datenquelle  “http://www.dr-bischoff.de/wordzinthecity/” manuell hinzugefügt werden.

Hier ist der Blog-Eintrag zum Launch am 24.8.2011 zu finden.